Zuhause im Advent



Segnung des Adventskranzes

Es gibt den guten Brauch, am 1. Advent den Adventskranz zu segnen. Dies kann auch zuhause geschehen. Der Adventskranz ist ein Symbol für das Leben und die Gemeinschaft. Die vier Kerzen, die während der Adventszeit nach und nach angezündet werden, weisen auf Jesus Christus hin, der das Licht der Welt ist und dessen Geburt die Kirche an Weihnachten feiert. So wird der Adventskranz zu einem Zeichen der Hoffnung.

Faltblatt Hausgottesdienst mit Segnung des Adventskranzes

Karte zum Auslegen mit Segensgebet


Der andere Advent

Hunderttausende Menschen freuen sich jedes Jahr wieder auf ihn: Seit über 25 Jahren begleitet Der Andere Advent vom Vorabend des ersten Advent bis zum 6. Januar mit Texten und Bildern durch die Advents- und Weihnachtszeit. Den Anderen Advent 2021/22 können Sie hier bestellen: online hier, telefonisch unter 040/47 11 27 27, per Mail unter bestellung@anderezeiten.de oder per Post ins Andere Zeiten-Haus.


Einen schönen Adventskalender gibt es vom Buchdienst Wernau.




Das Team des BDKJ Speyer hat unter dem Titel „Geschenke“ vier Vorlagen für Impulse und Andachten erstellt. Die Frühschichten richten sich in erster Linie an Jugendgruppen in den Gemeinden des Bistums Speyer. Sie sind so aufbereitet, dass sie sich ohne großen Aufwand von Jugendlichen für Jugendliche umsetzen lassen.

Wie bereits bei den letzten Frühschichten, wird es dank Manfred Heitz, Gefängnisseelsorger in der JVA Frankenthal, auch in dieser Adventszeit die Möglichkeit geben, die Frühschichten im Videoformat zu feiern. Ab dem 25. November werden bis Weihnachten jeden Donnerstag die einzelnen Bausteine auf dem YouTube Kanal des BDKJ Speyer online gestellt.

https://www.bdkj-speyer.de/mitmachen/auftanken/frueh-und-spaetschichten/



Impulse und Gedanken für Trauernde und Leben-Suchende in der Advents- und Weihnachtszeit -  Broschüre „In der Dunkelheit ein Licht anzünden“

die Hospiz- und Trauerseelsorge hat eine Broschüre erstellt, die ein Advents- und Weihnachtsbegleiter sein kann: mit Impulsen und Gedanken, Gebeten und Ritualen, Geschichten und Ideen, diese Zeit aktiv zu gestalten, um Weihnachten zwar nicht perfekt, aber so gut wie möglich, zu begehen.

Diese Broschüre „In der Dunkelheit ein Licht anzünden“ kann leider nicht mehr bestellt werden.

Hier kann man sie herunterladen.

 


Für die Krankenhaus-Seelsorger*innen sowie Nachbarschafts-, Caritas- und Besuchsgruppen in Kirchengemeinden hat das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat einen Begleiter durch den Advent erstellt, der in Zeiten der Krankheit die Hoffnung durchbuchstabiert.