Allerheiligen / Allerseelen

An Allerheiligen gedenkt die Kirche den Heiligen. An Allerseelen gedenkt sie allen Verstorbenen und in besonderer Weise denen, die im vergangenen Jahr aus der Gemeinde verstorben sind. Die Gräber werden besucht und gesegnet. Durch das Aufstellen von Grablichtern wird das Gedenken und die Hoffnung auf die Auferstehung zum Ausdruck gebracht.

Allerseelen in Zeiten der Pandemie

Während der Corona-Pandemie konnten sich Angehörige nur eingeschränkt von Verstorbenen verabschieden. Daher kann es hilfreich sein, der Trauer immer wieder einen Raum zu geben und Angehörige zu einer gemeinsamen Feier in der Pfarrei einzuladen. Wir bieten Ihnen hier unterschiedliche Hilfestellungen, für die Gestaltung des Totengedenkens rund um Allerseelen in der Pfarrei.

Gebetskarte für den Besuch am Grab alleine oder mit der Familie

Für einen Besuch am Grab bieten wir Ihnen eine Gebetskarte an.
Diese eignet sich für ein persönliches Gebet oder auch für ein Gebet mit der Familie oder mit mehreren Personen.

Die Gebetskarten können beim Fachbereich Hospiz- und Trauerseelsorge kostenlos bestellt werden:

Bischöfliches Ordinariat
Sekretariat Hospiz- und Trauerseelsorge
Webergasse 11
67346 Speyer
06232 102-288
hospiz-trauerseelsorge@bistum-speyer.de

Gottesdienstvorlage zum Totengedenken – Gräbersegnung an Allerheiligen/Allerseelen des Deutschen Liturgischen Instituts

„Das Netz ist zerrissen und wir sind frei“: Am Ende unseres Lebens erwartet uns nicht die ewige Enge des Todes, der uns in seinem Netz gefangen hält. Wir glauben, dass wir im Tod Christus, dem auferstandenen Herrn, begegnen, der das Netz unseres Todes zerreißt und uns in die Weite seines österlichen Lebens führt. Ansprache und Besinnung zu Ex 14,15-31, Ps 124, Lk 7,11-17. Der Gemeindezettel bietet Gebetsanregungen – auch für den Besuch am Grab.

https://shop.liturgie.de

Hinweise zum Hygienekonzept zu Allerheiligen / Allerseelen

Laut Dienstanweisung Nr. 25.1 für die rheinland-pfälzischen Pfarreien im Bistum Speyer ist bei der Gräbersegnung an Allerheiligen eine Kontaktdatenerfassung nicht erforderlich. Das Abstandsgebot (1,5 m) ist weiterhinzu beachten.

Download: Dienstanweisung 25.1 RLP

Allerheiligen

Keine Blog-Beiträge gefunden.

Letzte Beiträge